Die Mühen der Ebene (30. November)

Neulich habe ich eine fünfte Klasse mit meiner beachtlichen Kenntnis der Schulordnung beeindruckt. Anlass war ein Kind, das im Unterricht das Schielen übte, zu dem sagte ich: Übrigens, laut § 83a der Schulordnung ist den Schülern das Schielen im Unterricht strengstens verboten! Das Kind fuhr zusammen und hörte sofort auf zu schielen.
Kurz darauf gab es eine weitere Gelegenheit, ich weiß nicht mehr welche, vielleicht kippelte jemand, den wies ich darauf hin, dass laut § 102c das Kippeln im Unterricht untersagt sei. Daraufhin fragte die Klasse ehrfürchtig: Kennen Sie die ganze Schulordnung auswendig? Ja, sagte ich.
Beim dritten Mal erfand ich eine besonders alberne Regel, da rochen sie Lunte und stellten fiese Fangfragen, zum Beispiel: Wie viele Paragraphen hat die Schulordnung eigentlich? Wie heißt
§ 743c?
Heute nun, wir üben gerade Groß- und Kleinschreibung, sollten sie selbst Paragraphen aus der erfundenen Schulordnung zitieren. Zuerst konnten sie sich totlachen über Sätze wie Das Atmen im Schulgebäude ist nicht gestattet. Aber ziemlich schnell kamen sie auf Das Grüßen von Lehrern ist den Schülern nicht erlaubt oder Das Aufpassen im Unterricht ist nicht erwünscht oder Im Deutschunterricht ist das Denken verboten.
Mir alles egal. Hauptsache, sie schreiben die substantivierten Verben groß.

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.