Es dongt nicht mehr

Seit den Sommerferien ist unser Schulgong kaputt, und es dongt nicht mehr, wie die Schüler schreiben würden. Es gongt nicht, es klingelt nicht, es schellt nicht, nicht zu Stundenbeginn, nicht zu Stundenende, nicht am Ende großer Pausen – was auch nach acht Wochen noch hervorragend als Fünftklässlerausrede fürs Zuspätkommen taugt: Es dongt ja nicht, wie sollen wir da wissen, wann die Pause zu Ende ist.
Wilde Geschichten kursieren über die Reisen, die der Gong zwecks seiner Reparatur unternahm: Nach Frankreich soll er verschickt worden sein, zuletzt war er angeblich in São Paulo (die Globalisierung). Und, so wird geraunt, wenn er dann endlich zurückfinde, der Gong, dann sei es hochkompliziert, ihn wieder zum Dongen zu bringen, eine Wissenschaft für sich. Angeblich ist er sogar seit letztem Donnerstag wieder im Haus, aber gesehen hat ihn niemand, geschweige denn gehört.
Nun ist einigen Kollegen aufgefallen, wie viel ruhiger es ohne den Gong zugeht. Tatsächlich stellen Blicke auf Armbanduhren oder auf die in nahezu allen Klassenräumen und im Lehrerzimmer aushängenden Wanduhren ebenfalls sicher, dass der Unterricht pünktlich begonnen und beendet werden kann. Und so gibt es jetzt eine Initiative, die sich dafür einsetzt, den Gong nie wieder in Betrieb zu nehmen. (Ob die Reparatur- und Reisekosten des kaputten Gongs eine solche Maßnahme rechtfertigen, ist dabei eher unerheblich.)
Morgen wird über diesen kühnen Vorstoß beraten werden. Warum ich unbedingt dafür bin? Weil ich dann nie wieder in Schüleraufsätzen lesen muss: Es dongte, und wir rannten alle auf den Schulhof.


  1. Das gab es bei uns auch mal, leider nur zwei Tage, und ohne Weltreise des Gongs. Aber das war richtig schön.

    Dienstag, 13. November 2012, 6:16 Uhr von Herr Rau

  2. Schön ist auch, dass das für uns zuständige Studienseminar nun nicht mehr den blöden Witz von den „postgongalen Hausaufgaben“ machen kann, die aufzugeben den Referendaren strengstens verboten ist.

    Dienstag, 13. November 2012, 7:37 Uhr von nicwest

  3. Ich vermisse ihn, auch wenn ich damit in der Minderheit bin.

    Wer hat den Gong gesehen oder gehört
    oder weiß etwas davon?

    Donnerstag, 15. November 2012, 22:35 Uhr von das_t

  4. Ich hab ihn gestern gehört! In der ersten oder zweiten Stunde, im Kurs. Die 17- und 18-jährigen Schüler gerieten wegen des ungewohnten Tons dermaßen aus dem Häuschen, dass fünf Minuten lang nicht an Unterricht zu denken war.

    Freitag, 16. November 2012, 16:51 Uhr von nicwest

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.