Archiv Dienstag, 9. Dezember 2014

Die Mühen der Ebene (9. Dezember)

Dienstag, 9. Dezember 2014

Gestern hatte jemand den Altpapiercontainer auf dem Schulhof spektakulär angezündet, immerhin so, dass die Feuerwehr kommen musste, und heute war es – egal ob in Klasse 6 oder Klasse 9 – ein beliebtes Ablenkungsmanöver zu fragen, ob man nicht den Tatort besichtigen könne. Mitten im Unterricht natürlich, dabei steht der in jeder Pause der Besichtigung offen.
Die Sechstklässler (meine Klasse; die war zur fraglichen Zeit in der Turnhalle beschäftigt und hatte zu ihrem Leidwesen von der ganzen Aufregung gar nichts mitbekommen) besichtigten in der Fünf-Minuten-Pause der Doppelstunde den Container sehr gewissenhaft, stellten Beweismaterial sicher (der Täter hatte die Tüte mit den Silvesterböllerverpackungen einfach ins Gebüsch geschmissen – „Ey, und jetzt sind da deine Fingerabdrücke drauf, denk doch mal nach, was das bedeutet!“) und stanken hinterher so, dass alle Fenster geöffnet werden mussten.
Die Neuntklässler machten sich einen Spaß draus und schritten scheinbar ernsthaft zum Container, kamen dann aber rennend zurück, und diejenigen, denen es vorher mit der Besichtigung am dringlichsten gewesen war, schrien am lautesten: Boah, stinkt der!
Der Täter ist schulweit bekannt, er hatte wohl auch mit seiner Tat angegeben.